Toolbox
Downloadkorb (0)
Produkt-Index
Schweizer Baumuster-Centrale

Schweizer Baumuster-Centrale - Einsteinmauerwerk

 

Hoch mineralisch
1923 entwickelte Axel Erikson in Yxhult dampfgehärteten Gasbeton, also «Yxhults ånghärdade gasbetong», kurz Ytong. «Das war die erste eingetragene Baustoffmarke der Welt», erklärt Christian Ehmann von Xella Porenbeton Schweiz in der proppenvolllen Schweizer Baumuster-Centrale in Zürich.

50 Zentimeter Einsteinmauerwerk
Wie man aus den luftigen Steinen Architektur macht, erklärt die Architektin Corinna Menn.Sie hat in Chur für die städtische Wohnbaugenossenschaft zwei Häuser erstellt, deren Fassade durch und durch aus Stein besteht. Doch der Reihe nach, beziehungsweise umgekehrt. Menn erklärt ihre Häuser nämlich von innen nach aussen. Die Wohnräume steckte die Architektin durch den Grundriss, der in fünf Schichten organisiert ist. Ein Schaltzimmer kann zum Wohnraum geschlagen oder als Einzelzimmer genutzt werden. Parkett und Linoleum bringen Wärme unter die Sichtbetondecke, Fussleisten und Türeinfassungen aus Eichenholz setzen wohnliche Akzente. 

Den ganzen Bericht können Sie hier nachlesen: https://www.hochparterre.ch/nachrichten/brownbag-lunch/blog/post/detail/luftige-steine/1516895260/